Letztes Feedback

Meta





 

Verlängertes Wochenende - Los Andes, Santiago + Viña & Co. am Meer

Die vergangene Schulwoche war ziemlich kurz, da wir nur bis Mittwoch Schule hatten. Donnertag und Freitag waren frei, also 4 Tage keine Schule.


Los Andes ist eine Stadt neben San Felipe und ist ungefähr gleich groß. Die Anordnung der Straßen und Häuser ist genau gleich wie in San Felipe und ich finde alles schaut auch noch ganz genau gleich aus. Wir haben im vorbeifahren einen kleinen Umzug gesehen. Die Leute haben typisch chilenische Tracht aus dem Süden getragen und getanz, was meiner Meinung nach sehr lustig aussah.

In Santiago waren Nicole und ich wieder erst in der Mall die ich schon kannte. Danach sind wir mit meinen Gasteltern zusammen in eine etwas noblere Mall gefahren und waren dort essen und noch ein paar Sachen besorgen. Die Terrasse mit den ganzen Restaurants war total schön gemacht, mit Palmen und kleinen Brunnen. Auf dem Rückweg waren die ganzen Straßen so vollgestopft mit Autos, viel schlimmer als in München oder so. Wir haben ewig gebraucht bis wir aus Santiago draußen waren und endlich daheim waren.

Am Samstag sind wir ans Meer gefahren. Zuerst waren wir in Concón essen. Dort gibt es ganz viele Restaurants nebeneinander, alle direkt am Meer! Wir haben typisch chilenischen Fisch gegessen und die Sicht auf das Meer genossen. Ich hatte zwar ein bisschen Schnupfen, aber alles hat trotzdem nach Meer gerochen. Urlaubsgefühl³!
Danach sind wir weiter gefahren an einen total schönen Strand. Pazifik! Die Wellen waren zum Teil ziemlich groß, aber das Wasser gar nicht mal so kalt. Ich war mit den Füßen im Wasser und wir sind am Strand rumgelaufenund haben das Wetter genossen. Es war T-Shirt Wetter und es gab sogar Leute die baden waren, obwohl es ja hier eigentlich Winter ist! Danach sind wir nach Viña del Mar gefahren und haben die bekannte Uhr aus Blumen angeschaut. (Reloj de Flores). Sie ist ein Wahrzeichen von Viña und viele Leute kommen, um sie anzuschauen. Die Uhr ist total schön gemacht ("gepflanzt" und sie wirkt find ich viel schöner als auf Fotos. Ganz typisch dort sind auch die Pferdekutschen, die man überall sieht und mit denen man fahren kann. Viña ist eine total schöne Stadt, modern und mit schönen Cafés auch direkt am Meer und ganz vielen Palmen überall. In Valparaíso haben wir dann den Hafen angeschaut, wo es wieder viele kleine typische Straßenläden gab, genauso wie in Puerto Montt. Die ganzen Häuser sind in allen möglichen Farben angemalt. Von weit weg sieht es ganz schön aus, aber fast alle Häuser sind alt und nicht mehr schön. Wir sind mit einem der vielen typischen Schrägaufzügen gefahren. Die sind auch alle bunt angemalt, aber schon so uralt, dass ich echt froh war, als ich da wieder heil draußen war. Der Boden von der "Holzkiste" mit der man hoch gefahren ist, bestand aus Brettern durch die man schon durchschauen konnte und das ganze Gefährt hat so komische Geräusche gemacht, dass ich dachte es fällt gleich auseinander!! Danach waren wir in Viña noch einen leckeren Mango Saft trinken und dann sind wir wieder nach Hause gefahren. Ich will unbedingt nochmal ans Meer. Es war so schön und beeindruckend. Reines Urlaubsgefühl!!

19.8.13 02:07

Letzte Einträge: Deutsche Schule San Felipe - meine erste Woche, Fotos - Viña del Mar & Valparaíso , Fotos - Freunde & Alltag, Fotos - Aussicht über San Felipe, Fotos - Meine Schule (Colegio Alemán de San Felipe), Meine Zeit in Chile geht dem Ende zu!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL