Letztes Feedback

Meta





 

Die größten Unterschiede zu Deutschland

Hier in Chile ist vieles ganz anders. Die Landschaft, die Straßen, die Häuser, die Schule...fast alles!
Die Häuser im Zentrum der Stadt sind klein, dreckig, heruntergekommen und echt nicht mehr schön. Überall sind Hunde ohne Besitzer, die den herumliegenden Müll fressen und auf der Straße leben müssen. Ziemlich jämmerlich, die tun mir echt leid. Die meisten Straßen der Stadt sind ziemlich eng und ungepflegt, nur die großen sind halbwegs vergleichbar zu Deutschland. Die Straßen sind systematisch angeordnet, alle parallel zueinander, wie ein großes kariertes Netz.
Die öffentlichen Verkehrsmittel sind auch nicht vergleichbar zu Deutschland, da kann man sich echt nicht über die Deutsche Bahn beschweren. Das Wort "Pünktlichkeit" gibt es hier nicht. Hier ist es aber normal, dass die Kinder immer überall hingefahren werden. Zur Schule, zu Freunden, zum Sport. Da wir nicht ganz in San Felipe wohnen ist das dann ziemlich praktisch immer. Aber auch Taxis sind hier total günstig. In Deutschland würde ich sagen, sind sie mindestens 3x so teuer. Von Ampeln halten die Leute hier nicht viel, das heißt sie bleiben bei rot nur stehen, wenn Fußgänger oder andere Autos da sind, die Vorfahrt haben...
Die meisten etwas wohlhabenderen Familien haben eine Nana, die montags bis freitags immer am Vormittag das Haus putzt, saugt, die Küche aufräumt, die Wäsche macht und die Betten macht... Einkaufen tut sie aber nicht, das macht bei uns immer die Gastmama. Ich war schon paar mal dabei und es ist total merkwürdig. Es werden nicht nur die Sachen gesucht, die man braucht, wie in Deutschland. Man geht an allen Regalen mindestens 1x vorbei. In Schlangenlinien geht man von vorne bis hinten alles ab, da braucht man dann schon seine Zeit dafür. Die Lebensmittel die man kauft werden von Mitarbeitern gleich in Tüten eingepackt solange man bezahlt, sodass alles viel stressfreier und schneller abläuft.
Allgemein wird hier ziemlich viel gegessen und eigentlich auch jeden Tag Fleisch. Mittags gibt es immer noch eine Vorspeise, z.B. Salat, Suppe oder Empanadas! Und dann manchmal auch noch Nachspeise..! Nur Nudeln gibt es hier nicht so oft, wenn dann mit Bolognese, aber andere nicht. Das Essen hier ist zum Teil ganz anders, aber mir schmeckt eigentlich alles. Letztens haben wir Pizza selber gemacht, aber nicht so wie in Deutschland. Alles was grade so da war wurde drauf gemacht. Und alles wird immer ganzflächig draufgelegt, z.B. der Schinken nicht nur in Stücken sondern überall, dann darauf noch Salami, Pilze, Mais, Mozzarella, Käse...vieles mehr! Der Belag war ca. 3x so hoch wie der Teig. Ungelogen!
Einer der "praktischsten" Unterschiede ist aber, dass hier nicht so auf das Alter geachtet wird. In der Disco sind in der Regel keine Alterskontrollen, obwohl die Disco hier erst um 0 Uhr öffnet und in Deutschland die unter 18-jährigen ja da schon wieder raus müssen. Zum Glück ist das hier nicht so. Die Deutschen werden immer älter geschätzt, da sie viel größer sind als die meisten Chilenen hier. Ich wurde von den meisten bis jetzt so auf 18 geschätzt. Ganz praktisch! :D In der Disco gibt es viel lateinamerikanische Musik, aber auch englische, das ist ganz gemixt. Die Leute hier tanzen ganz anders, da muss man sich auch erst mal dran gewöhnen. Deswegen erkennt man die Deutschen beim tanzen immer sofort, aber das wird schon noch!
Auf jeden Fall ist es total anders und vieles ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell an neue Dinge! Mir gefällt Chile mit seinen vielen Unterschieden zu Deutschland, so viel neues auf einmal!!

4.8.13 21:04

Letzte Einträge: Deutsche Schule San Felipe - meine erste Woche, Fotos - Viña del Mar & Valparaíso , Fotos - Freunde & Alltag, Fotos - Aussicht über San Felipe, Fotos - Meine Schule (Colegio Alemán de San Felipe), Meine Zeit in Chile geht dem Ende zu!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL